Sediment-Datenbank

SedDB – eine webbasierte Datenbankanwendung für die Verwaltung von Feststoff- und Sohlendaten im Binnenbereich

Auftraggeber:          Bundesanstalt für Gewässerkunde, Koblenz

Für die Sedimentbewirtschaftung an Bundeswasserstraßen sowie für die ökologische Bewertung von Bau- und Unterhaltungsmaßnahmen müssen raumbezogene Daten zum Feststofftransport und zur Sohlenbeschaffenheit vorgehalten werden.

Verknüpfte Bilddateien in der SedDB (Quelle: BfG)

Externen Nutzern wird über das neu zu erstellende GGInA der lesende Zugriff auf die Web-Applikation ermöglicht. Dazu zählen die betreffenden WSV-Stellen und sonstige Dritte, wie Bundesbehörden, Landesbehörden, Flussgebietskommissionen, Hochschulen usw.

mehr ….